-- Schwerpunkt: Israel und Nahost
Judentum und Israel
haGalil onLine - http://www.hagalil.com

haGalil online

Libanonkrieg: Weniger zivile Tote

Die Zahl der zivilen Toten während des Libanonkrieges hat sich drastisch verringert, nachdem Mahmoud Komate, Vizechef des Politbüros der Hisbollah, gegenüber der Nachrichtenagentur ap eingestanden hat, dass seine Organisation etwa 250 Kämpfer verloren habe und nicht nur 84, wie die Hisbollah bisher öffentlich zugegeben hat...

Von Ulrich W. Sahm, Jerusalem, 16. Dezember 2006

Die Gesamtzahl der Toten im Libanon während des 34 Tage andauernden Krieges im Juli und August wird von offiziellen Stellen im Libanon mit 1100 angegeben. Israelische Militärs vermuten, dass die Hisbollah eher um die 600 Kämpfer verloren habe. Noch während des Krieges hatten die Israelis behauptet, rund vierhundert Hisbollahkämpfer namentlich identifiziert zu haben. Allein bei den schweren Kämpfen in den Dörfern Ras el Maroun und Bint Dschbeil habe die Hisbollah nach israelischen Angaben etwa 300 Kämpfer verloren.

Das Eingeständnis der Hisbollah, wesentlich mehr Tote erlitten zu haben als zunächst veröffentlicht, reduziert deutlich die Zahl der im Krieg getöteten Zivilisten. Das wiederum relativiert Behauptungen, wonach die israelische Luftwaffe "überproportional" hauptsächlich zivile Ziele angegriffen habe. Zum Vergleich: während des Libanonkrieges von 1982 sind bis zum Waffenstillstand nach sechs Tagen insgesamt 17.000 Libanesen und 600 Israelis getötet worden.

Während des Libanonkrieges im Sommer sind 159 Israelis getötet worden, darunter 39 Zivilisten.

© Ulrich W. Sahm / haGalil.com

Category: Nahost
Posted 12/17/06 by: admin

Comments

wrote:
Hier wird mit Zahlen jongliert. Die Frage, ob in diesem Krieg "überproportional" gemordet wurde, erscheint grotesk. Die Proportionalität der Mordraten durch Vergleichsaufstellungen als angemessen zu rechtfertigen, macht mehr als traurig.
12/17/06 14:20:00

wrote:
Ulrich W. Sahm ist ein singuläres Phänomen. Als ob ein Soldat der Hisbollah kein Mensch wäre, addiert und subtrahiert Ulrich Sahm solange rum, bis ihm die Summe an ermorderten Zivilisten und getöteten Hisbollah Kämpfern ins rechte Bild passt. Diese Differenzierung macht er bei Israelis zu recht nicht. Was ist das nur für ein Mensch???? Um die Dinge mal richtig zu stellen: Die Zahl der getöteten Zivilisten wurde vom roten Halbmond und der Zivilregierung des Libanons bekannt gegeben. Die Soldaten der Hisbollah haben in diesem Zusammenhang nie eine Schnittmenge mit den Zivilsten gebildet. Daher verbinden sich auch solche Rechenkünste wie sie Ulrich Sahm - der große Selbstgerechte - anstellt.
12/18/06 12:58:07

wrote:
Ulrich W. Sahm ist ein singuläres Phänomen. Als ob ein Soldat der Hisbollah kein Mensch wäre, addiert und subtrahiert Ulrich Sahm solange rum, bis ihm die Summe an ermorderten Zivilisten und getöteten Hisbollah Kämpfern ins rechte Bild passt. Diese Differenzierung macht er bei Israelis zu recht nicht. Was ist das nur für ein Mensch???? Um die Dinge mal richtig zu stellen: Die Zahl der getöteten Zivilisten wurde vom roten Halbmond und der Zivilregierung des Libanons bekannt gegeben. Die Soldaten der Hisbollah haben in diesem Zusammenhang nie eine Schnittmenge mit den Zivilsten gebildet. Daher verbinden sich auch solche Rechenkünste wie sie Ulrich Sahm - der große Selbstgerechte - anstellt.
12/18/06 12:59:20

wrote:
Ein Hibollah Soldat ist natürlich ein Mensch. Jedoch zählen die Hisbollah Kämpfer nicht zu den Zivilen Opfer. Da Sie aber alle Zivil Operiert haben, kann man nicht genau sagen wieviele von den Zivilisten Hisbollah kämpfer waren.
12/19/06 10:49:04

wrote:
Die getöteten "Hisbollah-Kämpfer" sind keine Soldaten, sondern profane Terroristen, die - wie alle übrigen muslimischen Terroristen auch - unter dem Deckmäntelchen des Zivilisten binnen Sekunden zum Kämpfer mutieren und sich in Moscheen oder hinter Zivilisten verstecken. Sie greifen bevorzugt zivile Ziele in Israel an, haben den Feldzug durch den Raketenbeschuss Israels provoziert, die Zahlen des roten Halbmondes zweifle ich - da nicht objektiv - stark an. Die israelische Armee hingegen besteht ausschließlich aus uniformierten, als solches klar erkennbaren Soldaten, welche Zivilisten mit Flugblättern vor Raketen-/Artilleriebeschuß warnt (wo sich die ach so tapferen 'Hisbollah-Kämpfer' sicherlich als 'Zivilisten' getarnt aus dem Staub gemacht haben..)Eine vergleichbare Geste wird man bei Hisbollah, Hamas & Co. nicht finden, eher eine jolende Menge, selbst wenn nur israelische Zivilisten feige ermordet wurden!
12/20/06 16:11:30

wrote:
Schade, dass hier dermaßen vehement nach Argumenten gesucht wird, die das Töten von
Menschen rechtfertigen sollen.
12/20/06 17:40:59

wrote:
Habt ihrs gewußt, Ulrich W. Sahm hat noch eine zweite Identität. Er nennt sich Ralf. Lieber Ulrich bzw. Ralf, wenn ich mich als Agent Provocatuer betätigen würde, um Israel, Israelis und Juden im allgemeinen in einem möglichst schlechten Licht erscheinen zu lassen, dich würde ich bestimmt nicht übertreffen. Deswegen vielen Dank für diesen aufschlussreichen Beitrag.
12/27/06 14:41:51

Add Comments








- - -