Musculus retractor penis

Aus HaGalil Lexikon

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Musculus retractor penis („Zurückzieher des Penis“) ist ein streifenförmiger paariger Muskel des Penis bei Säugetieren, der vorwiegend aus glatter Muskulatur besteht. Er entspringt an der Unterseite der ersten Schwanzwirbel und setzt an der Unterseite des Penisschaftes an. Er wird von Nervenfasern des vegetativen Nervensystems aus dem Lendenteil des Rückenmarks innerviert, die über des Nervus pudendus zum Muskel gelangen. Der Musculus retractor penis zieht den Penis in die Vorhaut zurück und stabilisiert bei Tieren mit einer sigmidförmigen Krümmung im Penisschaft (z. B. Paarhufer) diese Biegung. Bei der Erektion erschlafft der Muskel.

Der homologe Muskel bei weiblichen Tieren ist der Musculus retractor clitoridis.

Über eine Pudendusblockade kann der Muskel zur Erschlaffung gebracht werden, so dass der Penis vorfällt und einer Untersuchung zugänglich ist. Der Bereich des Ansatzes des Musculus retractor penis ist bei Hausrindern die häufigste Lokalisation für Harnsteine.

Literatur

  • Uwe Gille: Männliche Geschlechtsorgane. In: F.-V. Salomon u. a. (Hrsg.): Anatomie für die Tiermedizin. Enke, Stuttgart 2004, S. 389–403. ISBN 3-8304-1007-7
Persönliche Werkzeuge