Islamischer Dschihad

Aus HaGalil Lexikon

Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:PIJ emblem.png
Das Logo des Islamischen Dschihad zeigt die Umrisse Palästinas vor dem Felsendom.
Der palästinensische Islamische Dschihad, (Vorlage:ArS), ist eine islamistische Terrorgruppe mit Sitz in Damaskus (Syrien).<ref>MIPT über Islamischer Dschihad</ref>

Er war eine der frühesten sunnitischen islamistischen Terrorgruppen im Nahen Osten. Erstmals in Erscheinung trat die Gruppe im April 1983 mit dem Bombenanschlag auf die US-Botschaft in Beirut, in der auch die CIA-Zentrale für den ganzen Nahen Osten untergebracht war.

Verschiedene Gruppen in anderen arabischen Staaten trugen ebenfalls den Namen Islamischer Dschihad, namentlich der Ägyptische Islamische Dschihad oder Al-Dschihad, die unter Ayman al-Zawahiri in Al Qaida aufging.

Im Westen wird mit „Islamischer Dschihad“ aber in aller Regel die palästinensische Terrorgruppe gemeint, weil diese aufgrund des Medieninteresses für den Nahostkonflikt besonders hervorsticht.

Die Organisation ist ideologisch der Hamas nicht unähnlich , hat aber stärkere Kontakte nach Iran und ist weniger in der Bevölkerung Palästinas verankert. Der Islamische Dschihad wirbt Jugendliche für ihre Selbstmordattentate. So wurde beispielsweise am 29. März 2004 der 16-jährige Tamer Havira in Rifidia (einem Vorort von Nablus) von israelischen Sicherheitseinheiten festgenommen, als er dabei war einen Selbstmordanschlag auszuführen.

Wie die Führer der Hamas, so sind auch die Führer des Islamischen Dschihads Ziele von israelischen Gezielten Tötungen.

Siehe auch

Quellen

<references/>en:Islamic Jihad es:Yihad Islámico fr:Jihad islamique pl:Islamski Dżihad sv:Islamiska jihad

Persönliche Werkzeuge