hagalil.com ist kostenlos!
Trotzdem: haGalil kostet Geld!

[English]

Zu den Streitigkeiten mit dem BMFSFJ

Zwischenbericht zum Projekt OR:
Angeblich setzt man auch im BMFSFJ auf eine konstruktive Einigung
Seltsam nur, dass es trotz allem redlichem Bemühen, auf Staatssekretärs- und anderen Ebenen im BMFSFJ, mittlerweile September und damit Neujahr geworden ist. Ja, wir befinden uns im neunten Monat der neunmonatigen Restlaufzeit des Projekts "Or - Licht, Bildung gegen Antisemitismus".

Am 28. Juli erreichte uns eine erste Teilzahlung des mit der Verwaltung des "Aufstands der Anständigen" beauftragten Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Diese wurde möglich, nachdem ein Trägerwechsel für das Projekt "OR" doch noch akzeptiert wurde. Leider wurde dem neuen Träger bisher nur weniger als ein Drittel der für das Projekt seit Januar dringend benötigten Summe in Aussicht gestellt. weiter...

Wir bemühen uns Abonnenten des Newsletters über neue redaktionelle Beiträge zu informieren: Bitte melden Sie sich an...

Bundeskanzler Schröder und der Aufstand der Anständigen:
Ein richtiges und wichtiges Signal - schlecht umgesetzt

Zum 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz hat Deutschlands Kanzler erneut und richtigerweise zur Bekämpfung von Antisemitismus und Rechtsextremismus aufgerufen...
Sie können alle Angebote von haGalil onLine kostenlos nutzen.    
Das soll auch so bleiben, ABER: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von haGalil onLine arbeiten überwiegend unbezahlt und Material und technisches Equipment für Rechner, Server und Traffic müssen ebenfalls privat finanziert werden.
Öffentliche Fördermittel für einzelne Projekte und private Spenden haben bisher ein Weitermachen an der Grenze der Belastbarkeit ermöglicht. Was als Eigeninitiative begann, hat sich aber längst zur professionellen Dienstleistung entwickelt.
Zu einem professionellen Produkt gehören auf die Dauer auch professionelle – bezahlte - Arbeitsstellen. Damit das möglich wird, können Sie uns helfen...

Abonnieren Sie haGalil onLine:

Sie und alle Interessierten sollen das in haGalil onLine entstandene Aufklärungs- und Bildungsangebot auch weiterhin kostenlos nutzen können. Sie können aber auch, wie für Ihre Tageszeitung oder Ihr Lieblingsmagazin, ein Abo bezahlen.
Überweisen Sie einfach per Dauerauftrag monatlich einen Betrag, der Ihnen angemessen erscheint:

haGalil e.V.
Münchner Bank BLZ 701 900 00
Konto Nr. 872 091

Alternativ können Sie auch PayPal benutzen.

Haben Sie noch Fragen?

... oder ... oder ... oder

Werben Sie auf haGalil onLine:

Bei 3.450.000 PageViews erreicht Ihre Werbung monatlich 320.000 Leserinnen und Leser... PREISE...

Statistical Data: Visitors 320.000 / month. PageViews 3.450.000 / month. Alexa* lists hagalil.com on rank ~ 21.500 (May 2005).

Largest european website providing information on Israel, Jewish life and faith in Europe, especially Germany, Austria, Switzerland and Eastern Europe. Features forum and chat. Educational and political content.

*) Alexa is a leading ranker of websites. The lower the rank, the more popular the website, with #1 being the most visited site on the Internet.

Fördern Sie haGalil onLine:

Sie können natürlich auch einmalig einen Betrag Ihrer Wahl an uns überweisen.
Klicken Sie
haGalil e.V. - Münchner Bank BLZ 701 900 00, Konto Nr. 872 091.

Arbeiten Sie mit:

Helfen Sie mit Ihrer Sach- oder Sprachkenntnis und schreiben oder übersetzen für haGalil. Kontakt

Empfehlen Sie haGalil onLine:

Auch wenn Sie uns nicht materiell unterstützen können: Machen Sie Ihre FreundInnen und KollegInnen auf haGalil aufmerksam.
Helfen Sie mit, Information und Bildung zu fördern, damit Ausgrenzung, Verfolgung und Hass für immer der Vergangenheit angehören!

... oder?
 
   
haGalil - ein interkultureller Informationsdienst berichtet über alle Bereiche jüdischen Lebens. haGalil ist bunt

haGalil onLine ist ein pluralistisches, undogmatisches, antifundamentalistisches und überparteiliches Magazin. Hier finden Sie eine Vielfalt von unterschiedlichen Meinungen. In den Foren diskutieren unsere Leserinnen und Leser kontrovers und engagiert aktuelle Fragen.

haGalil ist antirassistisch

haGalil onLine berichtet über antisemitische, rassistische und rechtsextremistische Angriffe ebenso wie über die schleichenden "Selbstverständlichkeiten", die im täglichen Sprachgebrauch und in tagespolitischer Praxis Rassismus dokumentieren.

haGalil is partial

HaGalil speaks up for oppressed, disadvantaged and marginalised groups in Germany and elsewhere. We report inflammatory websites to legal institutions for consideration, archiving and in some cases for prosecution.

haGalil is the biggest Jewish online-magazine in German. haGalil is successfull

The haGalil onLine website receives about 3 million hits per month. The number of users has increased steadily since 1995 and has now reached over 270.000 visitors per month.

haGalil is balancing

haGalil provides room and publicity for all those who are seperated, discriminated and pushed to the edge of society.

haGalil is pragmatic

Bans and proscription of racist and inflammatory content on the internet are no help. haGalil onLine uses 100 pages of information and thruth to outweigh one page of hate and lies. By doing that, haGalil weakens the chance of inflammatory pages to appear among the first ranks in search-engine results.

haGalil
contains articles from all over the world and in many different languages about current and/or basic questions on present Jewish life and Jewish history.

[ENTER]

[English]
2005